Wandertag im Hochseilgarten

Hoch hinaus ging es am Wandertag für die 6c und 8b, denn das Ziel hieß Waldhochseilgarten Hirschau. Ein paar Mädchen, die den Klettergarten bereits kannten,  bestiegen stattdessen den großen Sandberg Monte Kaolino. Begleitet wurden die beiden Klassen von ihren Klassenleiterinnen Frau Kühner und Frau Schlosser sowie den Lehrkräften Frau Sylla und Herrn Häupl.

 

Nach einer fachkundigen Einweisung und dem korrekten Anlegen des Klettergurts musste zunächst von allen der knapp über den Boden angelegte „Koboldweg“ durchklettert werden. Sinn dieser Übung war es, sich die typischen Handgriffe und Abläufe in einem Hochseilgarten anzueignen.

Anschließend standen den Schülerinnen drei Parcours in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Auswahl. So galt es beispielsweise beim „Hexengang“ und dem „Piratengang“, in bis zu vier Metern Höhe schwankende Balken zu überwinden, sich mit Seilen von einer Plattform zur nächsten zu schwingen und diverse Kletter- und Balancierübungen zu absolvieren. An zwei Stationen kam man nur mithilfe eines Saunakübels bzw. eines Skateboards sausend zur nächsten Station. Als sehr anspruchsvoll stellte sich der „Schlangensteig“ heraus, der sich in bis zu 12 Metern Höhe befand. Doch auch hier wagten sich etliche Schülerinnen mutig hinein und bewiesen bravourös ihr Können.

Die herausfordernden Parcours erforderten nicht nur großes Klettergeschick, Koordination und Körperbeherrschung, sondern auch ein hohes Maß an Konzentration, Kraft und vor allem Selbstüberwindung. Und davon brachten alle Mädels an diesem Tag eine große Portion mit nach Hirschau. Besonders hervorzuheben ist der starke Zusammenhalt untereinander, der sich dabei gezeigt hat. Verließ einem Mädchen doch einmal der Mut vor einer schwierigen Station, so sprachen ihr die anderen Mitschülerinnen gut zu und bestärkten die Klassenkameradin in ihren Fähigkeiten. Auf diese Weise schafften alle „Sophies“ gemeinsam mit ihren begleitenden Lehrkräften ihre gewählten Kletterrouten und konnten gestärkt mit jeder Menge Stolz und Selbstvertrauen die Heimreise antreten.

 

Praktikum 9. Klassen

In der vorletzten Schulwoche absolvierten unsere 9. Klassen ihr Pflichtpraktikum in vielen verschiedenen Unternehmen. Dabei konnten unsere Schülerinnen viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Wir danken den Betrieben herzlich für ihre Unterstützung.



Technik-Scouts im Wirtschaftsministerium

München wir kommen…

Ein Schülerinnen-Team der Sophie-Scholl-Realschule in Weiden stand im 10. Finale des bayernweiten Berufsorientierungs-Wettbewerbs „Technik-Scouts“ des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft. Im Jubiläumsjahr des Wettbewerbs traten die Schülerinnen am 14. Juli gegen fünf weitere Teams im Wirtschaftsministerium in München an. Vorher feilten sie noch an ihrer  Wettbewerbspräsentation bei der Sie vom Schauspieler und Regisseur Markus Menzel unterstützt wurden. In ihrem Wettbewerbsbeitrag haben die Schülerinnen aus der 9. Jahrgangsstufe den Beruf „Industriemechaniker/in“ erforscht und die Recherche-Ergebnisse als Film „Die Rose“ präsentiert. Damit waren die Schülerinnen eines von 82 Teams aus ganz Bayern, die in diesem Jahr als Technik-Scouts unterwegs waren, um einen anerkannten technischen Ausbildungs- oder Ingenieurberuf genau unter die Lupe zu nehmen

winner
Technik-Scouts ist ein Projekt des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. und wird unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sowie der Agentur für Arbeit München. Internet:
www.technik-scouts.de



Erstellt vom Webseitenteam der Sophie-Scholl-Realschule • IMPRESSUM