Spende der SMV

Die Einnahmen des Weihnachtsshops, der durch die Unterstützung von vielen Eltern, Lehrkräften und Schülerinnen ein großer Erfolg wurde, werden traditionell von der SMV gespendet und auch dieses Jahr kann damit eine wichtige Einrichtung unterstützt werden. Die Wahl fiel auf den Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder Ostbayern e.V. Dieser unabhängige und gemeinnützige Verein wird aus privaten Spendengeldern finanziert und engagiert sich mit großem Einsatz und Herzblut für kranke Kinder und deren Familien. So wurde 2010 in unmittelbarer Nähe zum Uniklinikum Regensburg ein Elternhaus errichtet; es werden unter anderem Unternehmungen mit den kleinen Patienten organisiert und Herzenswünsche erfüllt. Die Schulfamilie der Sophie-Scholl-Realschule möchte mit ihrer Spende von 700 € einen kleinen Beitrag zum THERAPIE.SPIEL.GARTEN beim Uniklinikum Regensburg leisten. Laut Herrn Günther Lindner, einem Vorstand des Vereins, wird von dem Geld ein Gerät für diesen barrierefreien Spielplatz (mit)finanziert.

Weitere Informationen können gerne unter www.vkkk-ostbayern.de abgerufen werden.

Spendenübergabe an VKKK

Sophie Scholls 100. Geburtstag

Anlässlich des 100. Geburtstags von Sophie Scholl stand die Projektpräsentation der 9. Jahrgangsstufe ganz im Zeichen der Namensgeberin unserer Schule. Wochenlang bereiteten unsere Mädels während des Homeschoolings ihre Vorträge vor. Am 07.05. und 10.05. konnten sie ihre Ergebnisse dann den Schülerinnen der 5.-8. Klassen vorstellen. Diese bekamen u.a.anschauliche und wertvolle Informationen zur Politik des Nationalsozialismus, zur Widerstandsgruppe “Die Weiße Rose” und natürlich auch zum Leben und Wirken Sophie Scholls.

Die Neuntklässlerinnen waren sehr kreativ und so kamen wirklich informative Vorträge und kreativ gestaltete Flugblätter, Videos, Comics und Briefe an Sophie Scholl zustande.

Lara Skop gewinnt MaxEL in der Kategorie „Sport“

Zum ersten Mal wurde der Oberpfälzer Realschulpreis MaxEL vergeben. MaxEL steht dabei für Maximum an Engagement und Leistung. In sechs Kategorien wurde der Preis vergeben, wobei Lara Skop aus der Klasse 5b in der Kategorie Sport absahnte. Dies ist umso bemerkenswerter, da Lara die einzige Preisträgerin aus der 5. Jahrgangsstufe und somit die jüngste Gewinnerin ist.

Die Ministerialbeauftragte Mathilde Eichhammer zeigte sich begeistert von Laras Vielseitigkeit. „Reiten, Tennis, Eislaufen, Geräteturnen, Hindernislauf, Akrobatik und Tanz – du bist eine wahre Allrounderin“, so Eichhammer. Sie versprach, die sportliche Karriere Laras weiter aufmerksam im Auge behalten. Schulleiterin Susanne Genser, die Lara selbst in der Profilklasse Sport unterrichtet, durfte im Namen der Ministerialbeauftragten eine Urkunde und Sport-Gutscheine überreichen. Sie freue sich schon, wenn die sportliche Alleskönnerin endlich bei Schulwettkämpfen für die Sophies auf Medaillenjagd gehen dürfe. Als kleine Belohnung gab es zudem eine Tasche mit vielen Sachen, die sportliche und interessierte Schülerinnen brauchen können. Auch bei Weidens Oberbürgermeister Jens Meyer, der es sich nicht nehmen ließ und der Veranstaltung ebenfalls zugeschaltet war, war die Freude über das sportliche Ausnahmetalent in seiner Stadt riesig.