Blumen für den Frieden

In den letzten Wochen häkelte ein kleiner, fleißiger Kreis von Müttern, Schülerinnen und Lehrerinnen der Sophie-Scholl-Realschule Friedensblumen. Als Zeichen der Verbundenheit mit den Menschen in der Ukraine und als Ausdruck unseres Wunsches nach Frieden tragen wir die Ansteckblumen am Pulli, an der Jacke oder am Schulrucksack. Die Friedensblumen können sowohl in der Schule als auch im Weltladen (Türlgasse) und im Lebensfreuden (Hinterm Zwinger) erworben werden. Der Erlös geht an Hilfsprojekte für die vom Krieg gebeutelten Menschen in der Ukraine.

Girls’Day Akademie erforscht die digitale Welt

Einen sehr interessanten Nachmittag verbrachten die Schülerinnen der Girls’Day Akademie im BayernLab Nabburg. Hier konnten sie die Möglichkeiten der Digitalisierung an vielen Beispielen selbst erleben. So wurden die Anwendungsmöglichkeiten von 3D-Druckern, Augmented Reality am Beispiel der menschlichen Anatomie und einer VR-Brille gezeigt. Auch die Darstellung einer topographischen Karte durch Spezialsand und vom Beamer projizierte Höhenlinien faszinierten die Schülerinnen.

Guter Bekannter gewinnt bei “Das gute Beispiel 2022”

Beim jährlichen Wettbewerb des Bayerischen Rundfunks “Das gute Beispiel” setze sich das Projekt „Icebreaker” von Jean-Francois Drozak gegen hunderte Mitbewerber durch (Link). Das Theaterprojekt „Icebreaker” thematisiert Depressionen im Jugendalter.

Die Sophie-Scholl-Realschule arbeitet mit Drozak und seiner Agentur Kunstdünger bereits seit Jahren sehr produktiv in verschiedensten Projekten zusammen. Das nun preisgekrönte theaterpädagogische Konzept „Icebreaker“ wurde an der Sophie-Scholl-Realschule im Jahr 2019 inszeniert (siehe Fotos).

Lieber Herr Drozak, die Sophie-Scholl-Realschule gratuliert recht herzlich! Wir freuen uns auf viele weitere „gute Beispiele”, die wir zusammen mit Ihnen auf die Bühne bringen dürfen.