Kennzeichen der Realschule

Die Realschule ist – neben Haupt- bzw. Mittelschule, Wirtschaftsschule und Gymnasium – eine weiterführende Schulart und wichtiger Bestandteil des gegliederten Schulsystems.

Sie führt zum mittleren Bildungsabschluss (Realschulabschluss) und schafft auf der Basis einer soliden Allgemeinbildung die Grundlagen sowohl für eine gehobene qualifizierte Berufsausbildung als auch für weiterführende schulische Bildungsgänge, wie Fachoberschule und Fachhochschule.

Sie stellt damit eine attraktive Alternative zum Gymnasium dar. Dies zeigt sich auch in der hohen Akzeptanz in Wirtschaft und Gesellschaft.

Ein besonderes Kennzeichen sind die drei Wahlpflichtfächergruppen, wobei die WPfFGr. III in die Zweige IIIa mit Profilfach Französisch und IIIb mit Profilfach Sozialwesen gegliedert ist. Somit ermöglicht dieses den Schülerinnen eine begabungs- und neigungsorientierte Fächerwahl ermöglichen.