Schwimmen für einen guten Zweck

Die Schülerinnen der 5. Klassen hatten am Aktionstag „Schwimmen für einen guten Zweck“ 1.500 € gesammelt. Bei der Aktion zahlten von den Schülerinnen im Vorfeld angeworbene „Sponsoren“, wie z. B. Eltern oder Großeltern einen Betrag für jede geschwommene Bahn.

Vom erschwommenen Geld gingen 500 € an das Langlaufzentrum Silberhütte und 1.000 € an die Klinikclowns. Entgegengenommen wurde die Spende von „Dr. Beppo“ und Eric Frenzel, der von Frank Kiener, dem Vorsitzenden des Fördervereins des Skilanglauf- und Biathlonzentrums begleitet wurde.

Die Mädchen freuten sich sehr über den Besuch des nordischen Kombinierers Frenzel und ließen es sich nicht nehmen, Autogramme und Selfies mit dem Profisportler zu ergattern.

Erstellt vom Webseitenteam der Sophie-Scholl-Realschule • IMPRESSUM